Basics Barrierefrei Planen (German Edition) by Isabella Skiba,Rahel Züger

By Isabella Skiba,Rahel Züger

Gebäude werden nicht nur für den Durchschnittsbürger konzipiert – sie bieten eine schützende Hülle für alle Menschen. Basics Barrierefrei Planen schafft ein Verständnis für die besonderen Anforderungen, die Geh- und Sehbehinderte, betagte Menschen oder auch Kinder an die Nutzung eines Gebäudes stellen. Es zeigt Möglichkeiten der Konzeption von Gebäuden und deren Räumen für die kollektive Nutzung auf.

Show description

Zeigen und/oder Beweisen?: Die Fotografie als Kulturtechnik by Herta Wolf

By Herta Wolf

Die Frage, ob die Fotografie zu zeigen und/oder zu beweisen vermag, geht auf Carlo Ginzburg zurück. Im Nachhall seiner Auseinandersetzung mit dem Indizienparadigma als konstitutiver Methode der Kulturwissenschaften führte dieser 1982 aus, dass die Untersuchung der Verbindung von wissenschaftlichen und gerichtlichen Beweisen von Interesse ist – gerade in Hinblick auf die in den Wissenschaften gültigen „Gesetze des ‚Aufweisens‘" und die juristischen „Gesetze des ‚Beweises‘". Ausgangspunkt des vorliegenden Bandes ist zu untersuchen, inwieweit diese heuristische Frage auch auf die Kulturtechnik Fotografie bezogen werden kann.

Fotografische Bilder dienen als Dokumente, Argumente oder Belege. Dies ist nur möglich, weil Fotografien das, was once sich vor dem Objektiv der Kamera befunden hat, abbilden und damit sichtbar machen, additionally zeigen. Durch dieses bildliche „Aufweisen" kann das Abgebildete jedoch nicht nur als Bezeichnung (Designation), sondern auch als Beweis der dargestellten Dinge (miss)verstanden werden.

Die vorliegenden Aufsätze beschäftigen sich methodisch mit den Modellierungen des Indizienparadigmas im Kontext fotohistoriografischer Auseinandersetzungen. Dies nicht zuletzt, um durch Re-Lektüren und in einer kritischen Auseinandersetzung mit den Bestätigungen, Normierungen und Identifizierungen vermittels fotografischer Bilder und unter Berücksichtigung der in den letzten Jahrzehnten angestellten Reflexionen die Fotografie – als das Medium des Indizienparadigmas schlechthin – einer Diskussion und Neubewertung zu unterziehen.

Show description

Manifest & Muster. Das Haus am Horn von Georg Muche und das by Sonja Stadje

By Sonja Stadje

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, observe: 1,3, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Kulturwissenschaftliche Fakultät, Masterstudiengang Schutz Europäischer Kulturgüter), Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit werden zwei kleine Häuser miteinander verglichen: das Haus am Horn in Weimar, das im Jahr 1923 durch Georg Muche entworfen wurde, und das Schröderhaus in Utrecht, das Gerrit Rietveld 1924 plante und erbaute. Hinter beiden Häuser steht jeweils eine einflussreiche avantgardistische Strömung der Klassischen Moderne der 1920er Jahre, die mit allen bisherigen Traditionen brach: die Künstler der Gruppe De Stijl mit Wurzeln in den Niederlanden und die deutsche Hochschule für Gestaltung mit dem vollen Namen Staatliches Bauhaus in Weimar.
Ein Vergleich muss hier, um dem Gegenstand gerecht zu werden, in beiden Fällen über die reine Beschreibung und examine der Architektur mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden hinausgehen. So ist das Haus am Horn nicht nur ein „kleiner weißer Würfel“; es ist auch das erste Haus, an dem das Bauhaus sein Programm des „großen Baus“ unter Beteiligung aller künstlerischen Disziplinen in shape seiner Werkstätten umsetzen konnte. Das Schröderhaus ist gleichwohl nicht nur das bunte Zuhause, das sich die junge Witwe Truus Schröder bauen ließ, sondern auch das erste Gebäude, an dem die Prinzipien der Künstlergruppe De Stijl vollkommen realisiert wurden. Daher beschränkt sich diese Arbeit nicht nur auf die Architekturbeschreibung, sondern beleuchtet auch die beiden Gruppen sowie die zugrunde liegenden historischen, gesellschaftlichen und künstlerischen Aspekte.
Beide Häuser sind gleich in mehrfacher Hinsicht mit dem Betreten von Neuland verbunden: im Haus am Horn wurde erstmals das Programm des Bauhauses in ein konkretes Bauvorhaben umgesetzt; das gleiche gilt für die Realisierung der gestalterischen Prinzipien von De Stijl im Schröderhaus. Sowohl das Bauhaus wie auch De Stijl hatten ihre Programme four beziehungsweise 6 Jahre zuvor in shape eines Manifestes öffentlich verkündet. Beide Gruppen hatten durchaus konkrete Vorstellungen, wie die Zukunft des Bauens auszusehen habe, und den Gebäuden waren in beiden Fällen mehrere Jahre der Theorie und des modellhaften Entwurfes von Architekturvisionen vorangegangen. Die Architekten der beiden Gebäude – der expressionistische Maler Georg Muche und der Möbeltischler Gerrit Rietveld – hatten nie zuvor ein Haus geplant und gebaut. Beiden Häusern haftet der experimentelle Charakter eines „Versuchs“ oder auch „Musters“ an, und beide sind heute nicht nur ein Gegenstand der Denkmalpflege, sondern auch als solcher in die UNESCO-Liste des Welterbes eingetragen.

Show description

Paul Cézanne (German Edition) by Julius Meier-Graefe

By Julius Meier-Graefe

"Manet verdankt seine Rolle in der Geschichte nicht nur seinem expertise. Zu allen Repräsentantenrollen gehört ein Konventionalismus. Manet fühlte seine Zeit und sich als ihr Genosse. Er battle glossy und betonte es gern in Werken und in Worten. Aber gerade das Bewußtsein dieses Modernismus, von einem höchst kultivierten Menschen gefühlt, dessen Formen mondän genannt werden konnten, der ein erklärter Feind alles Revolutionären struggle, machte ihn zum Vermittler der Überlieferung. Nie faßte er seine Kunst als einen bedingungslosen Protest gegen die Vergangenheit auf. Er nahm sein perfect des Zeitgenössischen nicht engherzig. Der Geist sollte die Gegenwart spüren. Aber zu diesem Geist gehörte auch das Verlangen nach lebenden Werten der Vorzeit. Will guy dagegen den Mann bezeichnen, der zwischen sich und die Überlieferung die weiteste Spanne legte, so wird guy Cézanne nennen müssen, den jüngsten Toten der glorreichen Schar." [...]

Julius Meier-Graefe beschreibt in seinem vorliegenden Werk das Leben und die Werke des großartigen französischen Malers Paul Cézanne (1839 - 1906). Illustriert mit über 50 historischen Abbildungen.
Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1913.

Show description

Die Kunst der Gotik: Eine Einführung (German Edition) by Barbara Schedl

By Barbara Schedl

1. Aufl., Über einen Zeitraum von quick four hundred Jahren ist die europäische Kunst des Mittelalters durch den Stil der Gotik geprägt.

Von Frankreich und Italien aus verbreiteten sich ab Mitte des 12. Jh. seinerzeit neue bautechnische Lösungen und räumliche und figürliche Gestaltungsweisen über ganz Europa.
Barbara Schedl stellt die Zentren gotischer Kunst vor und erörtert zeitspezifische Sichtweisen.
Anhand ausgewählter Beispiele beschreibt sie die Vielfalt, Bedeutung und Funktion der gotischen Kunst. Ein Glossar erschließt zentrale Begriffe und Quellentexte. Die Katalogtexte zu den Bauobjekten sind durch Grundrisszeichnungen illustriert. 

Dieser Band stellt eine profunde Einführung in den internationalen Kunststil der Gotik dar, die Basiswissen anschaulich und strukturiert vermittelt und motivieren will, das ein oder andere Thema eingehender zu studieren.

Show description

Wirkungsanalyse der Fernsehsendung "Wetten Dass" (German by Jessica Scheffold

By Jessica Scheffold

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, observe: sehr intestine, Universität Bremen (Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Medienwissenschaften, Sprache: Deutsch, summary: Europas erfolgreichste Fernsehshow ist „Wetten dass..?“. Grund genug, einmal den Ursachen dafür auf den Zahn zu fühlen. Woran liegt es, daß schon seit mehr als 23 Jahren diese express die unangefochtene Nummer eins des Deutschen Fernsehens ist?
Liegt es am Konzept, am Aufbau, an den Moderatoren?
Im Verlauf dieser Arbeit werden diese und andere Fragen eingehend behandelt. Die Erfolgsgeschichte „Wetten dass..?“ wird dazu in Einzelargumente aufgelöst.
Kann guy ein Konzept entwickeln, durch daß bekannte oder neu zu entwickelnde Fernsehshows auf das Zugpferd „Wetten dass..?“ aufspringen können und dadurch zu ähnlichem Erfolg gelangen?

Show description

Tabori inszeniert einen Shakespeare: Eine by Anonym

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, observe: 1,0, Universität Bayreuth (Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Inszenierungsanalyse, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Vor zwei Jahren starb einer der gerühmtesten Dramatiker der Nachkriegszeit: George Tabori. Der selbsternannte Spielemacher hat in seinem Leben nicht nur zahlreiche Stücke selbst verfasst, sondern sich auch einiger Stücke anderer Autoren angenommen und sie auf seine ganz eigene Weise inszeniert. Drei Autoren waren es, denen er sich dabei verschrieben hat und die ihm immer ein großes Vorbild waren: Shakespeare, Beckett und Kafka. Ich möchte mich nun in meiner Hausarbeit mit einer sicherlich besonders gelungenen Othello- Inszenierung auseinandersetzen. Die Inszenierung lief 1991 im Wiener Burgtheater und George Tabori führte noch im modify von eighty four Jahren Regie. Weil Tabori ein Theatermacher conflict, der seinen ganz eigenen Stil hatte und in dessen Werken sich immer eine gewisse Stringenz zeigte, möchte ich in meiner examine die Punkte herausarbeiten, die diese Aufführung zu einem echten Tabori- Werk machen. Sicherlich muss guy dabei beachten, dass der Regisseur mit seiner Arbeit nicht nach der most well known aufhörte. Signifikant für seine Herangehensweise an ein Stück battle, dass er sich viel Zeit dabei gelassen hat, es zu interpretieren und die Schauspieler in ihre Rollen hineinwachsen zu lassen. So hat er gemeinsam mit den Schauspielern fortwährend an der Inszenierung gearbeitet und sie auch noch manches Mal nach der optimal verändert. Deshalb ist es wichtig anzumerken, dass meine examine auf einer Aufführung beruht, die das ZDF 1991 übertragen hat.
Bevor ich mit meiner examine beginne, möchte ich noch einen kurzen Exkurs machen zu dem Thema „Klassische Dramen im Theater der Gegenwart“ und einen Überblick schaffen, über die Problematik, die mit diesem Sachgebiet verbunden ist und der sich Tabori mit seiner Inszenierung stellen musste. Auch dürfte es interessant sein, einen Überblick über Taboris Biographie zu gewinnen, hat seine eigene Lebensgeschichte doch einen großen Teil beigetragen zu seiner Weltanschauung, die sich wiederum in den Werken wieder findet. Anschließend folgt nach einer kurzen Einleitung über die Verbindung Taboris zu Shakespeare im Allgemeinen und Othello im speziellen, meine examine. Ich habe mir in meiner examine nicht zum Ziel gesetzt jede Szene einzeln zu interpretieren und im aspect zu untersuchen, damit würde ich meiner Themenstellung nicht gerecht werden, sondern ich möchte an ausgewählten Beispielen zeigen, welche purpose Tabori bei seiner Interpretation des Stückes hatte, beziehungsweise welche Bezüge ich in dem Stück zu bestimmten, signifikanten Merkmalen in Taboris Werk sehe.

Show description

Großer Zapfenstreich: der Bundeswehr von Wilhelm Wieprecht by Bernhard Höfele

By Bernhard Höfele

Die Deutsche Militärmusik steht nationwide und overseas in hohem Ansehen. Sie hat eine jahrhunderte alte, ungebrochene culture, die heute noch von 12 Musikkorps der Bundeswehr im In- und Ausland weitergeführt wird. Zu den herausragenden Kompositionen deutscher Militärmusik gehören vor allem die berühmten deutschen Märsche sowie der in aller Welt einmalige "Große Zapfenstreich". Wilhelm Wieprecht stellte ihn in der Mitte des 19. Jahrhunderts unter Berücksichtigung der damals vorhandenen und zeitgemäßen Orchesterbesetzungen zusammen. Die Schlichtheit und Volksnähe der einzelnen Musikstücke sind bis heute unübertroffen. Daher sind auch alle Versuche, den Zyklus durch andere Kompositionen zu verändern, gescheitert.
In der Broschüre ist die Geschichte dieser beliebten Abendzeremonie dargestellt, und erstmals sind auch die Noten der einzelnen Musikstücke in leicht spielbarer Weise wiedergegeben.

Show description

Wilhelm Lehmbruck - "Die Kniende" und "Der Gestürzte" im by Lena Stephanie Becker

By Lena Stephanie Becker

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Kunst - Bildhauerei, Skulptur, Plastik, observe: 1,7, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Kunsthistorisches Institut), Veranstaltung: Einführung in die Plastik des 20. Jahrhunderts, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Mit dem Beginn des 19. Jahrhunderts begann die Welt sich gravierend zu verändern. Mit Erfindung der Dampfmaschine und in deren Gefolge der Industrialisierung entwickelten sich moderne Großstädte; die Urbanisierung der Bevölkerung begann. Rasant vergingen die folgenden hundert Jahre über Karl Marx und die Arbeiterbewegung bis hin zur Psychoanalyse Freuds, der Quantentheorie von Max Planck und der Relativitätstheorie Einsteins, um nur wenige umwälzende Neuerungen zu nennen. Auch die Kunst wurde mitgerissen, die Werke wurden freier, ihre Gegenständlichkeit rückte zunehmend in den Hintergrund und die Themen veränderten sich.
Mit dem Expressionismus stellten sich Maler, Bildhauer und Literaten der Abbildung und Wiedergabe des äußeren Seins entgegen und machten die inneren Empfindungen, den seelischen Ausdruck zum Motiv ihrer Arbeitsweise. Gleichzeitig conflict es eine Lebensform, die sich dem Krieg, dem Zerfall und den Neuerungen, die die Menschen zu Beginn des 20. Jahrhunderts beängstigten, entgegenstellte. So können auch die Unterschiede innerhalb der entstanden Kunstwerke, die heute dem Expressionismus zugeschrieben werden, erklärt werden. Ein jeder ging die aufkommende Thematik differenziert an, jeweils aus den individuellen Gefühlen heraus wurde und wird sie dementsprechend, bei den zusätzlich gegebenen regionalen und nationalen Unterschieden, unterschiedlich gestalterisch umgesetzt.
Ein Deutscher unter den „Expressionisten“ der Bildhauerei ragt allerdings hervor, Wilhelm Lehmbruck. Seine künstlerische Tätigkeit begann mit einer Ausbildung an der Künstlergewerbeschule und wurde ganz klassisch mit einen Studium an der Akademie fortgesetzt. Obschon damals erfolgreich, wandte er sich dennoch ab von dieser – seiner - paintings der Kunst, die er bis 1910, er struggle damals 29 Jahre alt, anfertigte. Und das, obwohl seine ersten Plastiken beweisen, dass er sein Handwerk verstand und die vermeintlichen Kritiker ihm sehr wohlgesonnen entgegentraten. So nahm er das Risiko einer Absage an seine neuen Werke auf sich. Seine von innerer Bewegtheit, Seele und Ausdruck zeugenden Plastiken stießen zunächst auf Unverständnis, wurden dann in den finsteren Zeiten des Faschismus verfemt und letztlich wiederum bewundert.
An zwei ausgewählten Beispielen aus seinem Œuvre, entstanden vor und während des Ersten Weltkriegs, soll dieser Werdegang im Folgenden erläutert werden.

Show description

Vom Normalmenschen zum Superstar. Zur Rezeption von by Marie Krist

By Marie Krist

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, Universität zu Köln (Medien, Kultur und Theater), Veranstaltung: Seminar Affektfernsehen, Sprache: Deutsch, summary: Die Inhalte von Castingshows stehen im breiten Interesse der Öffentlichkeit. Aufgrund der breiten Zielgruppe und des gleichzeitig breiten Angebots von Castingshows und den Möglichkeiten, die das net (insbesondere Social Media Plattformen) bietet, ist der Rahmen für eine große öffentliche Diskussion um problematische Fragen, vor die uns Castingshows stellen, eröffnet.

Mit exhibits wie dem „Musikwettbewerb“ des ARD (ab 1952) und dem „Talentschuppen“ des Südwestfunk (1984) begann die langsame Etablierung des style „Castingshow“ als Unterformat zum Reality-TV, das damals noch nicht sehr verbreitet warfare. In den 90ern etablierte sich mit Talk-Shows der Durchschnittsbürgers als Fernsehdarsteller dann vollends. Als Unterhaltung dienen Konfliktsituationen und Probleme aus dem „echten“ Leben, scheinbar alltägliche Begebenheiten, die im Idealfall etwas außerhalb des Regelfalls liegen, damit sie für den normalen Fernsehzuschauer interessant sind. Die eigentliche Normalität des Alltags ist als Fernsehformat uninteressant und nicht geeignet, weil sie für den durchschnittlichen Zuschauer zu sehr alltäglich und zu wenig abwechslungsreich ist. Stattdessen findet beispielsweise bei Gesangs-Castingshows vor Ausstrahlung eine professionelle Auswahl der gezeigten Kandidaten statt. Es werden nur besonders gute oder außergewöhnlich schlechte Kandidaten gezeigt, weil das Zeigen des gewöhnlichen Durchschnittssängers für den Zuschauer nicht interessant ist. Nach Joachim Gottberg heißt es: „Interessant ist demnach nicht der Regelfall, sondern die Besonderheit“ .

Wie der Begriff „Castingshow“ schon sagt, findet hier kein klassischer Talentwettbewerb statt, sondern eine exhibit mit dem Ziel zu unterhalten. Es geht mehr um die auftretenden Personen an sich und weniger um ihr expertise. Wie präsentiert die individual sich? was once für Kleidung trägt sie? Wie geht die individual mit Kritik um?

Gleichzeitig spricht Krotz von „einer ironischen Lesart“ , die sich an eine Bildungsschicht richtet, in der guy sich abgrenzt von der „Unterschicht“ und vom gezeigten Geschehen im Fernsehen distanzieren will. Reality-TV „trägt […] zu einer Spaltung der Gesellschaft bei“ . Die Zweitklassengesellschaft findet jetzt auch im medialen Kontext statt. Der thematisch interessierten Bevölkerungsgruppe fehlen zunehmend die Chancen auf einen tatsächlichen Auf-/Ausstieg aus ihrer scenario. Sie schauen Reality-TV aus praktischen Motiven: Wie entkomme ich meiner materiellen und immateriellen Armut?

Show description