By Lisette Vieweger

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, word: 1,6, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Boy actors bilden einen charakteristischen Aspekt des Theaters der englischen Renaissance, sie übernahmen im Erwachsenentheater die weiblichen Bühnenrollen. Dabei stellt sich unweigerlich die Frage, warum es auf der elisabethanischen Bühne keine Schauspielerinnen gab, zumal dies im europäischen Vergleich eine Anomalie darstellt. Die Engländer kannten weibliche Darsteller nur durch Gastspiele ausländischer Truppen, doch gibt es Dokumente, die bezeugen, daß in der Zeit vor Elizabeths Regierungsantritt sehr wohl auch Frauen Theater spielten.
Dieser Sachverhalt wurde in dem ansonsten sehr umfangreichen Angebot an Literatur zum Elisabethanischen Zeitalter bisher relativ wenig erforscht; die meisten Autoren konzentrieren sich im Hinblick auf das Theater hauptsächlich auf Shakespeare. So bleibt offen, ob die Frage: „Warum Boy Actors?“ überhaupt zufriedenstellend beantwortet werden kann.
Die Untersuchung des Themas führt von kulturbezogenen Ansichten gegenüber Frauen und Sexualität im sixteen. Jahrhundert über die Einstellung zu Abweichungen von der "divine order" – denn als solche betrachtete guy Transvestismus, Homosexualität oder Hermaphroditismus – bis hin zu cross-dressing als Gegenstand verschiedener Dramen. Darüber hinaus wird das englische Renaissancetheater oft als misogyn bezeichnet. Doch wie wirkten diese Stücke auf die weiblichen Zuschauer, welche einen nicht unwesentlichen Teil des Publikums ausmachten? Theatergegner sahen im Theater ohnehin eine Gefahr für die Ehrbarkeit der Frauen, besonders die Puritaner betrachteten diese establishment als überaus sündhaft und verwerflich. Dieselbe Besorgnis um weibliche Sittlichkeit kannten aber auch die Italiener, Franzosen und Spanier; trotzdem verbannten sie ihre Schauspielerinnen nicht von den öffentlichen Bühnen. Warum additionally stellt das englische Theater eine solche Ausnahme dar, und in welchem Zusammenhang steht diese state of affairs mit den Vorstellungen von Geschlechtlichkeit, Sexualität und der Stellung der Frau in der Gesellschaft? Dies soll im Folgenden näher untersucht werden.

Show description

Read or Download Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England: Boy Actors (German Edition) PDF

Similar arts, film & photography in german books

Michael Moores Fahrenheit 9/11 und die Bewegung des Direct Cinema - ein Vergleich auf Basis von Aspekten der Adressierung (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, notice: 2,3, Universität Lüneburg, Veranstaltung: Dokumentarfilm, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Krisenzeiten sind Treibhäuser für Dokumentarfilme“ ist Klaus Kreimeier der Meinung.

Der Maler Günter Machemehl: Zwischen Hesse, Bach und Schmidt-Rottluff (German Edition)

Der pommersche Expressionist Günter Machemehl – ein Maler der „vergessenen iteration“ – lebte von 1911 – 1970. Lebenslange Freundschaften zu Karl Schmidt-Rottluff und Hermann Hesse sowie seine Vorliebe zur Bachschen Musik prägten ihn. Nach Berufsverbot in der Nazizeit und Deportation durch die Russen behinderten das Festhalten an seiner typischen Malweise nach Kriegsende sowie seine schwere Herzkrankheit ein weites Bekanntwerden seiner ausdrucksstarken Aquarelle und Mischtechnikbilder, die erst fachkundige Polen aus Pommern ab 2000 wieder in diversen Ausstellungen würdigten.

Konventionen der Untertitelung in Film und Fernsehen. Zur "Good subtitling practice" (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, einseitig bedruckt, word: 1,3, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Fakultät fur Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Filmsynchronisation und Übersetzungsprobleme - was once kann guy übersetzen? , forty four Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Enthält sehr gute Literaturliste einschliesslich vieler kaum bekannter und schwer erhältlicher Werke (z.

Zweite Moderne oder Postmoderne?: Ein Architektur–Diskurs (German Edition)

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, , 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit Bestehen der Postmoderne gibt es auch in der Architekturdebatte eine zähe Auseinandersetzung um die Etikettierungsfrage: „Zweite Moderne“ oder „Postmoderne“?

Additional resources for Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen England: Boy Actors (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 20 votes